News

16.10.15

Ohne Phosphor kein Leben = Viel Phosphor, viel Leben?

Phosphor versorgt Zellen mit Energie, ohne Phosphor gäbe es weder menschliches noch pflanzliches Leben. Die Erkenntnis des deutschen Chemikers Justus von Liebig, dass das Pflanzenwachstum unmittelbar abhängt von der Verfügbarkeit von Phosphor, Kalium und Stickstoff, revolutionierte zwar die Landwirtschaft, führte aber seit Mitte des 20. Jahrhunderts dazu, dass die Bauern, vor allem in Schwellenländern, in eine fatale Schuldenspirale gerieten und die Bodenfruchtbarkeit weltweit abnimmt. Dazu hat die übermäßige Verwendung von Mineraldünger entscheidend beigetragen.

05.10.15

Vorab-Kaufvertrag rettet Bio-Baumwollernte in Kirgistan

Mit einem Vertrag über den Kauf von 100 Tonnen kirgisischer Bio-Baumwolle aus der Ernte 2015, die eben erst begonnen hat, macht Cotonea den Weg frei für eine Zwischenfinanzierung durch kirgisische Banken. Damit ist die erste biologisch und fair produzierte Baumwolle dieser Saison aus Kirgistan gesichert.

24.09.15

Verbraucher mitverantwortlich für Migration

80 Milliarden Kleidungsstücke werden laut Greenpeace jedes Jahr weltweit produziert, jeder Deutsche kauft etwa fünf Kleidungsstücke im Monat. Von 2000 bis 2010 hat sich der Kleidungskonsum nahezu verdoppelt; tagtäglich sehen wir überwiegend junge Frauen mit riesigen Einkaufstüten beladen aus den Tempeln der Billigketten strömen. Klar ist: Herstellung und Konsum solcher Massen „geht“ nur billig. Dabei kennen wir die teils menschenunwürdigen Bedingungen, unter denen die Kleidung hergestellt wurde - vom Baumwoll-Bauern über die Ausrüster bis hin zu den Näherinnen. Die Menschen in diesen Produktionsländern könnten die Flüchtlinge von morgen sein.

Streuobstwiesen auf dem Firmengelände: Refugium für Insekten, Vögel und Kleinsäuger
20.08.15

Erhalt Biologischer Vielfalt Teil der Unternehmenskultur

Eine Landschaft mit unterschiedlichen Formen, Farben, Gerüchen, einem Wechsel aus Natur-, Kultur- und Nutzflächen, natürlichen Wasserläufen und Trockenflächen ist wertvoll – nicht für kurzfristige ökonomische Gewinne vielleicht, aber ganz sicher für den langfristigen Erhalt unserer biologischen Vielfalt und damit unserer Lebensgrundlagen. Jede Art, die ausstirbt, ist für immer verloren. Ein komplexer Naturkreislauf ist unterbrochen und kann nicht repariert werden. Deshalb sind Flächen, die diese Vielfalt ermöglichen, so wichtig. Das Firmengrundstück von Cotonea ist solch ein Naturparadies.

27.07.15

Sommer-Bettwäsche: kühl, luftig, gesund!

Im Sommer wünschen wir uns andere Dessins und Materialien für unsere Bettwäsche als im Winter. Ob wir uns darin wohlfühlen, hängt aber nicht allein vom Material ab, auch Farben spielen eine wichtige Rolle. Die Auswahl ist groß und sie fällt entsprechend schwer, aber ein neues Schlafzimmer-Ambiente macht eigentlich immer Spaß. Allerdings: Sie sollten auf gesunde Bettwäsche achten!

13.07.15

Hannes Jaenicke verkauft „honesTShirt“ von Cotonea zugunsten „Fans for Nature-Projekt“ auf Borneo

Auf der Kleidertauschparty des Green City e.V. in München verkauft Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke am 29. Juli sein „honesTShirt“ von Cotonea, das extra für ihn und das Projekt produziert wurde. Der Erlös geht an das Regenwald-Projekt „Fans for Nature“ zum Schutz des Orang-Utans auf Borneo.

02.07.15

Cotonea-Textilien bei Langer Nacht der Wissenschaften in Berlin

Kann man fühlen, ob Baumwollgewebe behandelt ist oder nicht? Verhalten sich Funktionsmaterialien beim Waschen anders als Naturfasern? Sehen ökologische Materialien heute noch „ökig“ aus? Der Studiengang Bekleidungstechnik/Konfektion an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) präsentierte in seiner „Textilpagode“ in der Langen Nacht der Wissenschaften am 11. Juni „Textile Materialien in 3D“, also real und zum Anfassen. Für viele der fast 4.000 Pagoden-Besucher ein echtes „Aha-Erlebnis“.

23.06.15

Cotonea eine von 16 Marken im 100 Prozent-Organic Cotton Club von Textile Exchange

Als Hersteller, der ausschließlich zertifizierte Bio-Baumwolle für seine Produkte verwendet, wird Cotonea im neu gegründeten „100 Prozent Club“ der gemeinnützigen Organisation Textile Exchange genannt. Das meldet der Organic Textile Market Report 2015.

09.06.15

Cotonea als good practice-Beispiel im Forum Nachhaltigkeit von Textil + Mode

Die good practice-Beispiele im Forum Nachhaltigkeit des Gesamtverbandes Textil + Mode (t+m) zeigen, „wie Unternehmen verantwortungsvoll handeln und sich für das Gemeinwesen einsetzen“. Cotonea ist mit einer respektablen Liste nachhaltiger Stärken ab sofort in dieser „hall of fame“ vertreten.

02.06.15

Frage zum Weltumwelttag: Was heißt eigentlich „umweltbewusst“?

Aktionen in 150 Ländern werden am 5. Juni wieder unzählige Möglichkeiten präsentieren, wie wir umweltbewusst handeln können. Dieser, 1972 von den Vereinten Nationen ausgerufene Internationale Tag der Umwelt, erinnert uns an unsere Verpflichtung, auch nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen. Das diesjährige Motto lautet: „Zusammen ist es Klimaschutz“. Was aber bedeutet eigentlich „Umweltbewusstsein“?

22.05.15

Stoffwindelsysteme: Umluft für zarte Babypopos

Wenn empfindliche Babyhaut allergisch auf Gummibündchen oder das „Treibhausklima“ in der Einmalwindel reagiert, sind Stoffwindeln wahrscheinlich die Lösung dieses Problems. Höschenwindel-Systeme aus Baumwolle sind atmungsaktiv und frei von hautreizenden Substanzen, vor allem, wenn sie sogar aus Bio-Baumwolle sind. Das Gewebe ist weich und flauschig, die Höschen haben eine babygerechte Passform und lassen sich durch Klettverschlüsse stufenlos anpassen. Und außerdem kann man auch noch 2,5 Kubikmeter Windelmüll einsparen (Ökotest).

12.05.15

Textilveredelung - Oder: Wie kommt die Waffel ins Waffelpikee?

Textilien sind heute so gut wie nicht (mehr) naturbelassen. Weil wir wollen, dass sie farbig sind und bestimmte Eigenschaften haben, werden sie einer aufwendigen Prozedur unterzogen. Dieses Verfahren heißt „Veredelung“ oder „Ausrüstung“.

09.04.15

Zukunftsperspektive für Ugandas Jugend

In der Region Acholi, wo heute Cotoneas Bio-Baumwollprojekt viele Menschen beschäftigt, herrschte von 1986 bis 2006 ein grausamer Bürgerkrieg. Die Lord's Resistance Army (LRA) des Rebellenführers Joseph Kony und ugandische Regierungstruppen lieferten sich blutige Kämpfe. 30.000 Kinder und Jugendliche entführte die LRA aus ihren Dörfern und machte sie zu Soldaten und Sklaven.

19.03.15

Wer will schon 8,2 Stunden jede Nacht in belasteter Bettwäsche schlafen?

Die Textilindustrie Asiens ist massiv in die Kritik geraten. Ob Kinderarbeit in indischen Fabriken, Tote und Verletzte nach Bränden in Pakistan oder die Warnung vor giftigen Rückständen in Textilien: Immer ist die Rede von Bekleidung, insbesondere T-Shirts. Was aber ist mit Bettwäsche?

25.02.15

Cotonea im Wirtschaftsmagazin „enorm. Wirtschaft. Gemeinsam. Denken.“

Felix Brumm, Redakteur beim Hamburger Wirtschaftsmagazin enorm, hat im Dezember 2014 Cotonea-Inhaber Roland Stelzer auf seiner Reise nach Uganda begleitet. Sein Artikel, der in der Ausgabe 01/2015 erschienen ist, beschreibt ausführlich und differenziert die Situation im Bio-Baumwollprojekt der Gulu Agricultural Development Company (GADC) im Norden Ugandas.

24.02.15

Unsere Haut - Wir sollten gut mit ihr umgehen

So lange sie „ihren Dienst tut“, uns vor Kälte oder zu großer Hitze schützt, unseren Körper vor dem Austrocknen bewahrt und glatt und rosig ist, beachten wir sie kaum: unsere Haut. Ist sie aber trocken und rissig oder gar gereizt, schenken wir ihr die Aufmerksamkeit, die sie verdient. Wir sollten gut mit ihr umgehen - und eigentlich immer.

10.02.15

Bio-Baumwolle schützt und erhält unsere Lebensgrundlagen

Bettwäsche, T-Shirts oder ein Duschtuch aus Bio-Baumwolle - wer sich dafür entscheidet, will vor allem sich selbst etwas gönnen. „Keine Pestizide“ können ein Grund sein oder ganz allgemein die Freude darüber, „etwas Gutes für die Umwelt“ getan zu haben. Aber Bio-Baumwolle kann viel mehr: Sie erhält unsere Lebensgrundlagen.

27.01.15

Energiequelle guter Schlaf in gesunder Baumwolle

Nach einer Nacht tiefen, gesunden Schlafs fühlen wir uns wie neu geboren: Wir sind ausgeruht und voller Energie. Es ist, als könne man Berge versetzen. Ob wir gut schlafen, hängt von vielen Faktoren ab - unter anderem von der Wahl einer geeigneten Bettdecke.

14.01.15

Cotonea tritt Textil-Bündnis der Bundesregierung bei

Mitte Oktober vergangenen Jahres startete das „Bündnis für nachhaltige Textilien“ mit 30 Mitglieds-Unternehmen und Organisationen. Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller will mit dem Aktionsplan die deutsche Textilwirtschaft auf einheitlich hohe soziale und ökologische Standards verpflichten. Langfristig ist dafür ein eigenes Label geplant. Cotonea ist diesem Bündnis jetzt beigetreten.

08.01.15

Erträge aus ökologischer und konventioneller Landwirtschaft vergleichbar

Niemand hinterfragt ernsthaft die Behauptung, mit ökologischer Landwirtschaft könne man nicht genügend Nahrungsmittel produzieren, um die Weltbevölkerung zu ernähren. Forscherinnen an der University of California haben das jetzt getan. Die Meta-Studie, die 115 Einzelstudien (und damit dreimal mehr Datensätze als bisher) ausgewertet hat, kommt zu dem Ergebnis: Diese Behauptung ist falsch.

« |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  »